Auswärtsniederlage

Im zweiten Saisonspiel mussten die Frösche beim VfB Grötzingen antreten. Die Campuskicker starteten gut in die Partie und konnten bereits nach drei Minuten in Führung gehen. Nach schöner Vorarbeit von Neuzugang Julian Wälde konnte Mutter in gewohnter Manier einschieben. Die Partie blieb bis zum Halbzeitpfiff ausgeglichen, Torchancen aber Mangelware.

Nach dem Pausenpfiff brauchten die Frösche erneut zehn Minuten, um wieder in das Spiel zu kommen. Auch das drückende Wetter machte sich langsam bemerkbar. Das Spiel blieb weiter ausgeglichen und der VfB konnte nach einem Eckball in der 63. Minute zum 1:1 ausgleichen. Im weiteren Verlauf konnte der KIT SC keine Torchancen herausspielen. Dies wiederum nutzte der Verein für Ballsport bei einem weiteren Eckball in der 75. Minute aus und ging mit 2:1 in Führung. Trotz einem letzten Aufbäumen der Frösche konnte der Spielstand nicht wieder gedreht werden.

Fazit zum Spiel von Jan Reinhard (der erkannte, woran es gelegen hat): „Ja gut. Woran hat‘s gelegen? Das ist ja natürlich immer so die Frage. Ich sag natürlich immer woran hat‘s gelegen? Da fragt man sich nachher natürlich immer woran es gelegen hat. Ich sag immer woran es gelegen hat fragt sich immer. Woran hat‘s gelegen? Na gut, ich sag mal so woran hat es gelegen? Da sagt man nachher natürlich immer fragt man sich woran hat es gelegen und fragt man sich immer woran es gelegen hat. Isso.“

Im nächsten Spiel am Fr. 01.09 muss der KIT SC bei de Post Südstadt Karlsruhe ran.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.