Niederlage im Schneegestöber

Im ersten Spiel der Rückrunde trafen die Frösche auf die Grünwinkler Jungs. Bei winterlichen Temperaturen liefen beide Mannschaften im Sparda Sportpark auf. Anfangs dominierten die Studierenden, konnten aber die wenigen Torchancen nicht konsequent nutzen. Der starke Peter Elias Berg brachte über die rechte Seite zahlreiche scharfe Bälle in die Endzone, allerdings waren die Stürmer der KIT SC Auswahl des Öfteren einen Schritt zu spät oder aber ein Verteidiger eine Nanosekunde schneller. Kurz vor der Halbzeit geriet der KIT SC durch einen zu kurzen Rückpass zum Torwart, welcher eiskalt von den Grünen ausgenutzt wurde, in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit wollten die Frösche den Spieß umdrehen, verschliefen allerding den Start und der FV konnte innerhalb von zehn Minuten drei Tore erzielen. Zwischenzeitlich verkürzte Mutter auf 1:3. Trotz des 1:4 Rückstandes spielten die Campuskicker die Partie anschließend zu Ende und Mutter konnte erneut eine Minute vor Schluss zum 2:4 Endstand einschieben.

Abschließend lässt sich sagen, dass der FV verdient gewonnen hat. Dennoch hätte die Partie bei anderer Chancenverwertung auch 8:2 für den KIT SC ausgehen können.

 

Aufstellung KIT SC:

Schwaab

Bauer – Martens – Lambo

Berg – Ditsche – Kropp – Zinsbacher – Wälde

Mutter – Huber

 

Torschützen:

0:1 Martjan, Oliver (44.)

0:2 Martjan, Oliver (57.)

0:3 Kleinschmidt, Daniel (57.)

1:3 Mutter, Stefan (61.)

1:4 Martjan, Oliver (69.)

2:4 Mutter, Stefan (89.)

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.