weiterhin keine Punkte für unsere Handballer

Kit Kit - Boom, nach diesen Worten wollte man einen sicheren Angriff und eine stabile Abwehr auf die Platte stellen. Doch weit gefehlt.

In der Anfangsphase vermittelte man durch eine bärenstarke Abwehr den Willen dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Nachdem man in der Anfangsphase leider nicht zu einem gefährlichen Angriff fand, dauerte es bis unser Mitte-Spieler Steffen Enders, bei einem schon deutlichen Rückstand, uns durch einen Vier-Tore-Lauf zurück ins Spiel brachte.Bis zur Halbzeit konnte man die konstante Vier-Tore-Führung nicht verringern und ging mit 8:13 für den TV Malsch in die Halbzeit. Der Wille war trotz eines erneut holprigen Startes nicht gebrochen und so hoffte jeder heute Punkte mitnehmen zu können.

Kurz nach der Halbzeit brachte man sich aber durch viele Fehler in eine unnötige prekäre Situation. Der Rückstand wuchs in kürzester Zeit auf 11 Tore zum Zwischenstand von 8:19 an und man musste sich fragen was denn hier wieder passiert war. Jedoch vollbrachte man Unvorstellbares. In der letzten Viertelstunde packte einige Spieler besonderer Ehrgeiz und so geschah was niemand erwartet hätte: eine Aufholjagt die das Spiel noch einmal spannend machte. Man kämpfte sich auf einen zwei Tore Rückstand zwei Minuten vor Ende heran. Im vorletzten Angriff zerstörte der gegnerische Torwart durch eine hervorragende Parade alle Siegesträume und so schickte uns der TV Malsch mit unserer dritten Niederlage in dieser Saison mit einem leeren Punktekonto nach Hause.

 

Spieler(T): Tobias Teichmann, Nils Wengerofsky, Felix Kratschmar(3), Philipp Appel(3), Amadeus Linsler(4), Michael Möck, Philip Brudny(1), Tim Holtkötter(4), Steffen Enderes(4), Tristan Römer, Lennart Jauernig, Janik Seidel(4), Tonio Ihling, Christian Rheinbay

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.