Wintereinbruch bei der Winterlaufserie...

 

Bei der 37. Auflage der Winterlaufserie in Rheinzabern passte sich das Wetter perfekt dem Namen des Laufes an. In der Nacht vor dem Lauf gab es den ersten Schnee des Jahres und lag einige Zentimeter hoch auf der Straße. Auch die vielen Helfer konnten dagegen nicht viel ausrichten und die Strecke nur notdürftig vom Schnee befreien. Obwohl der Kurs in Rheinzabern eigentlich eine schnelle Strecke darstellt, waren bei diesen Bedingungen keine Top-Zeiten zu erwarten. Dennoch ließen sich sechs KIT-SC Athleten, die von sechs Athleten des Hochschulsports begleitet wurden, nicht von dem Schneematsch auf der Straße aufhalten.

Schnellster KIT-SC Athlet war Alex in 33:55 min, der sich ein enges Duell mit Karsten (34:00, 3. Platz M30) lieferte. Stefan (35:28), Felix (35:50), Simone (43:04) und Lena (44:38) lieferten ebenfalls solide Rennen ab.

Insgesamt besteht die Winterlaufserie aus 3 Läufen: mit dem 15km Lauf im Januar und dem 20km Lauf im Februar bietet die Winterlaufserie eine gute Gelegenheit, um den Trainingsstand zu überprüfen. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Summe aus diesen 3 Läufen oft sehr gut mit der Zeit des darauffolgenden Frühjahrs-Marathon übereinstimmt. Auch wenn man die Bedingungen bei dem 10km Lauf berücksichtigen muss sind wir doch gespannt, was das „Marathon-Orakel“ uns für die Deutsche Meisterschaft in Düsseldorf vorhersagt.

Alle Ergebnisse finden sich hier

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.